Die rechtliche Situation

Die einen erklären, dass das Handy des Partners absolut tabu sein sollte.

Schnüffeln im Handy Vertrauensbruch

Andere sagen hingegen, dass sie die Kontrolle am Smartphone durchaus für gerechtfertigt halten, wenn sich das Verhalten des Partners in letzter Zeit stark verändert hat, er viel am Handy hängt, plötzlich das Telefonat abbricht wenn man den Raum betritt und offensichtlich etwas verheimlicht.

Angenommen, wir hatten uns nicht mehr unter Kontrolle und haben uns das Handy des Partners geschnappt, um bei WhatsApp die Nachrichten durchzulesen. Abgesehen vom schlechten Gewissen können nur zwei Dinge eintreten: Entweder unser Verdacht wird bestätigt oder wir stellen fest, dass wir unserem Partner Unrecht getan haben und er wirklich nur mit Freunden schreibt. Wurde unsere Vermutung bestätigt und er hat wirklich eine Affäre oder trifft sich zumindest mit einer anderen Person, besteht die natürlich Konsequenz darin, dass wir das Gespräch suchen und die Beziehung beenden.

Und genau wenn dieser Fall eintritt, lässt sich immer wieder dasselbe Verhalten bei dem Partner erkennen, welcher betrogen hat:. Er fühlt sich erwischt und wird versuchen, die Schuld dem eigentlich unschuldigen Partner zu geben indem er erklären, was für eine Unverschämtheit es denn eigentlich sei, das Handy auszuspionieren. Natürlich hat er damit nicht ganz Unrecht.

Doch was, wenn der Verdacht der Affäre nicht bestätigt wurde? Generell wird natürlich jeder erst einmal aufatmen wenn er feststellt, dass der Partner wirklich nur harmlose Nachrichten mit einem Kollegen austauscht. Und dennoch sollte man sich in dieser Situation fragen, warum man selber so misstrauisch ist und deswegen das Handy ausspionieren möchte.

Liegt es an der eigenen Person? Hat man vielleicht in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gesammelt, wurde man sogar schon einmal betrogen? So oder so ist Misstrauen ein Zeichen dafür, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt und man daran arbeiten sollte.

SMS kontrollieren=Vertrauensbruch

An erster Stelle sollte man sich natürlich fragen, ob man selber extrem eifersüchtig ist oder ob die Eifersucht durch das Verhalten des Partners provoziert wird. Bei generellem Misstrauen kann es hilfreich sein, gewisse Regeln in der Partnerschaft aufzustellen. Viele Streitereien in der Partnerschaft kommen zustande, weil nie geklärt wurde, was die beiden tatsächlich unter einer Beziehung verstehen.

Schnell kommt es dann zum Missverständnis und einer von beiden flirtet, während der andere brodelnd in der Ecke steht und mit Misstrauen die Situation beobachtet. Feste Regeln können insofern helfen, dass sie beiden aufzeigen, worin die Grenzen für den Partner bestehen.

Beziehungsknatsch wegen Handy: Sind deine SMS auch meine SMS? - Mitmachen - az Aargauer Zeitung

Daher ist es unheimlich wichtig sich die Frage zu stellen, wie weit der andere gehen darf und ab welchem Punkt Schluss ist. Ist der kurze Flirt noch erlaubt? Ist es in Ordnung, wenn sie mit einem anderen Mann tanzt, mehr aber nicht passiert? Wurde die Vermutung des Fremdgehens nicht bestätigt, kann man sich natürlich überlegen, ob man dem Partner beichten sollte, dass man seine Nachrichten durchgelesen hat.

Life-Changing: Ein Vibrator, der nur bei Berührung vibriert!

Letztendlich hängt die Entscheidung von der einzelnen Person ab, fest steht jedoch, dass wenn man es beichtet, es höchstwahrscheinlich zu Streit und einer Grundsatzdiskussion über Vertrauen kommen wird. So oder so sollte man sich vornehmen, in Zukunft die Finger von dem Handy des anderen zu lassen. Auf keinen Fall sollte das Nachspionieren zu einer Routine werden, denn dann läuft in der Beziehung etwas gewaltig schief.

Deine letzte Beziehung ist in die Brüche gegangen, weil du betrogen wurdest? Und jetzt bist du auf der Suche nach einem neuen Partner, aber du lernst einfach keine netten Männer kennen? Dann solltest du dich über ein Flirtcoaching für Frauen informieren. In diesem zeigen dir unsere Liebesexperten , wie du es schaffst, Männer im Alltag auf dich aufmerksam zu machen und sie dazu zu bringen, dich anzusprechen. Und noch mehr mögen sich fragen: Könnte das auch in meiner Beziehung passieren?

Herrlich: Brad Pitt passt sich optisch immer seinen Frauen an!

Darf man die SMS, die Mails des anderen lesen? Und wie würde ich damit umgehen? Im Zentrum dieses Beziehungsdesasters steht die Frage nach der persönlichen Privatsphäre. Wichtig sei, dass die Bedürfnisse beider einfliessen - und vor allem thematisiert werden. Das kann paarspezifisch, aber auch kulturbedingt unterschiedlich sein. Die Frage ist nur, wie weit diese geht. Ausser das Paar hätte das ausdrücklich so besprochen. Meist zeichne sich das Verhalten aber schon vorher ab, der Partner ist besonders euphorisch oder verschlossen, hat abends häufiger Termine.

Wie damit umgegangen wird, ist auch Typ-abhängig. Und nicht etwa eine geschlechterspezifische Angelegenheit, wie Studien oft unterschieben wollen.

SMS kostenlos online empfangen [HD]

In der Psychologie spricht man von unterschiedlichen Bindungstypen. Manche Menschen sind von Grund auf misstrauisch oder wurden in früheren Beziehungen enttäuscht, andere hatten günstigere Startchancen. Auch aus rechtlicher Sicht ist das Ausforschen von Handy oder Mails bedenklich. Damit verstösst man nämlich gegen das Bundesgesetz über den Datenschutz, welches dem Schutz der Persönlichkeitsrechte und der Privatsphäre dient. Die Bearbeitung von Personendaten hat nach Treu und Glauben zu erfolgen.


  • whatsapp blaue haken s5?
  • Beliebte Diskussionen!
  • Jeder Vierte kontrolliert fremde SMS!

Darüber hinaus muss die Beschaffung von Personendaten für die betroffene Person erkennbar sein. Das heimliche Lesen ist ein Durchbrechen der Schutzsphäre. Es dürfe wohl nicht von einer stillschweigenden Einwilligung unter Partnern oder Ehepaaren ausgegangen werden, die auch Intimes umfasse, betont Martin Kuhn. Das heisst aber noch nicht, dass man sich damit auch strafbar macht. Kuhn stellt oft fest, dass in laufenden Verfahren auf heimlich beschaffte Informationen oder Daten zurückgegriffen wird, um Argumente zu seinen Gunsten zu haben.

Dann nämlich, wenn sie die Uhr nicht selbst, sondern die Geliebte sie erhalten hat. Und zwar rückwirkend auf die letzten 5 Jahre. Mögen die neuen Kommunikationsmittel insbesondere zu Beginn einer Partnerschaft ein Segen sein, weil so manches SMS oder Mail die Beziehung erst so richtig ins Rollen gebracht hat, können sie schnell auch ins Gegenteil kippen.


  1. Ozon: Schwellenwert einmal überschritten;
  2. Beziehungsknatsch wegen Handy: Sind deine SMS auch meine SMS?.
  3. whatsapp blaue haken s5!
  4. Artikel zum Thema?
  5. telefonüberwachung ohne richterlichen beschluss!
  6. iphone 8 Plus passwort knacken;
  7. Die moralische Frage.